Informationen zum Coronavirus – Bürgertelefon von 8 bis 16 Uhr erreichbar

Der Ausbruch des Coronavirus beeinträchtigt immer mehr das öffentliche Leben in der Kleeblattstadt. Um Meldungen bestmöglich verifizieren zu können, wird die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema zentral vom Bürgermeister- und Presseamt der Stadt Fürth übernommen.
Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Fürth unter
https://www.fuerth.de

Das Bürgertelefon ist bis auf Weiteres von Montag bis Freitag
von 8 bis 16 Uhr besetzt.
Die Rufnummer lautet (0911) 974-3698.

Modulare Truppmann Ausbildung mit Erfolg bestanden

Unter Einhaltung verschärfter Hygieneregeln wurde am heutigen Samstag, 14.03.2020 die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung 2020 für alle Teilnehmer/-innen aus den 12 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Fürth abgenommen.

21 Männer und 3 Frauen aus den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Fürth wurden in der Zeit vom 09.01.2020 bis 14.03.2020 zu Feuerwehrmännern und -frauen ausgebildet.

Abgesagt: Probealarm Warnung der Bevölkerung – Donnerstag, 26. März 2020

Der für diesen Tag geplante Probealarm wurde abgesagt, um in der aktuellen Situation nicht zu Irritationen zu führen.
Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wäre an diesem Tag um 11.00 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt worden.

Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Dachziegel stürzten von Hausdach

Am Dienstagabend waren von einem Hausdach in der Flößaustraße Dachziegel gerutscht und schlugen unmittelbar neben einem Gast einer Gaststätte ein. Der Mann kam mit dem Schrecken davon und rief den Notruf. Die Drehleiter und das Kleinalarmfahrzeug rückten in die Flößaustraße aus und konnten an einem Gebäude mehrere absturzgefährdete Dachziegel feststellen.

Die losen Dachziegel wurden von der Besatzung der Drehleiter umgehend entfernt. Da jedoch immer mehrere Ziegel nachgerutscht waren und aufgrund des vorhergesagten Sturms eine weitere Gefahr für Fußgänger und Anwohner ausging, wurde der Oberbeamte zur Einsatzstelle nachgefordert.

Mehrere Einsätze aufgrund von Schneebruch

In den Abendstunden des gestrigen Donnerstags hielten etliche Bäume im Stadtgebiet den Schneelasten des schweren Neuschnees nicht stand.
So blockierte in Oberfürberg ein umgestürzter Baum eine Anwohnerstrasse und begrub einen PKW unter sich.
Die Berufsfeuerwehr und die freiwilligen Wehren der Ortsteile Burgfarrnbach, Unterfarrnbach, Poppenreuth, Ronhof und Mannhof hatten alle Hände voll zu tun.

Die Heilstättenstrasse musste in stadtauswärtiger Richtung komplett gesperrt werden.

Fahrzeugbrand am Sonntagmittag

Am Sonntagmittag wurde das zweite HLF zur Hilfe gerufen.
In der Kurgartenstraße hatte aus bislang unbekannten Gründen ein Auto im Bereich des Motorraumes Feuer gefangen.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, dennoch brannte der Motorraum vollständig aus.
Nachdem das Feuer gelöscht war wurde der Innenraum auf mögliche Brandausbreitung kontrolliert. Während der Kontrolle konnte keine Brandausbreitung auf den Innenraum festgestellt werden.

Die Fassade sowie das Schaufenster einer angrenzenden Firma wurde dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr nicht beschädigt.

Während der Löscharbeiten kam es im Bereich der Kurgartenstraße zu Verkehrsbehinderungen.